Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 SYSTEMBRETTAUFSTELLUNGEN

 

Das "Systembrett", auch "Scenobrett" oder "Familienbrett" genannt, dient der Darstellung komplexer Situationen und Beziehungen in der Familie, in der Schule oder im Beruf.

 

Es ist vielfältig einsetzbar, ideenreiche, pfiffig, überraschend, öffnend, flexibel und führt oft sehr schnell zum Kern der Schwierigkeiten. Es ist im höchsten Maße wirksam!

 

Das "Brett" geht weg von einer nur dogmatisch kognitiven Methodik und bezieht die "Ganzheitlichkeit" von Körper, Geist und Seele mit ein.  Von den unterschiedlichen einfachen Holzfiguren bis hin zu anderen Symbolen kann jeder seine Empfindungen der Interaktionen im jeweiligen System mit seiner eigenen "Weltsicht" auf einfachste Weise visualisieren und somit für sich "er-sichtlich", "er-lebbar" und "be-greifbar" machen.

Anwendungsbereiche

die vor großen Entscheidungen stehendie vor großen Entscheidungen stehen können hilfreich sein für Menschen:

  • die sich in in problematischen Paarbeziehungen befinden
  • die sich aus familiären Verstrickungen lösen 
  • die vor großen Entscheidungen stehenBildergebnis für systembrett
  • die innere oder auch äußere Konflikte bewältigen wollen

Kontexte, in denen Aufstellungen helfen können, Lösungen zu finden:

  • bei Konflikten und Schicksalsschlägen in Partnerschaft und Familie
  • wenn Eltern, die sich trennen, den richtigen Platz für ihre Kinder finden möchten
  • wenn Menschen sich immer wieder als Außenseiter erfahren
  • wenn Menschen es sich nicht erlauben "können", glücklich und erfolgreich zu sein
  • wenn geschichtliche Ereignisse die Familie belastet haben
  • bei Mobbing, häufigen Krankheit oder Motivationsverlust 
  • beim Wunsch, Gewicht zu reduzieren
  • bei Neustrukturierungen insgesamt

Kontraindikationen für Systemaufstellungen

Es mag eventuell schwer vorstellbar sein - aber Systemaufstellungen können mitunter sehr tief berühren und zum Teil lange verborgene Konflikte ans Tageslicht kommen lassen. Aus diesem Grund wird in folgenden Fällen davon abgeraten:

  • Sie leiden (oder litten bis vor kurzem) an einer Psychose
  • Sie waren während der letzten 5 Jahre ein- oder mehrmals an einer psychiatrischen Klinik
  • Sie leiden an Depressionen (unipolare depressive Episode, rezidivierende depressive Störung oder aber auch bipolare Störung) und befinden sich gerade in einer akuten Phase
  • Sie hatten in letzter Zeit verstärkt Suizidgedanken

"Ich lasse mich gern aus der Fassung bringen.

Denn immer gerate ich dann in eine andere."

(Wernfried R. Hübschmann)

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?